Jahreshauptversammlung Seniorenbund Vöcklamarkt-Pfaffing

Die diesjährige Jahreshauptversammlung am 21. März 2018 war wieder sehr gut besucht.

Der Mitgliederstand mit 1. Jänner 2018 ist auf 518 angewachsen. 2017 waren
leider 7 Todesfälle zu verzeichnen.
Die Mitgliederzahl konnte aber trotzdem durch Neubeitritte leicht erhöht werden.

Auch im abgelaufenen Jahr erfolgten wieder zahlreiche Aktivitäten durch den  Seniorenbund Vöcklamarkt-Pfaffing. Die monatlichen Wanderungen, die Rad- u. Badefahrten, das Tanzen, die Singnachmittage, die Wassergymnastik und die bestens organisierten Ausflüge und Reisen sind besonders zu erwähnen.
39 Mitglieder konnten für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Seniorenbund geehrt werden. 19 Mitglieder wurden für ihre 20 jährige, 8 für ihre 25 jährige, 5 für ihre 30 jährige, und 5 für ihre 35 jährige Mitgliedschaft geehrt. Frau Teufl Maria, Unterholz,
und Frau Lehner Maria, Schweiber, konnten sogar für eine 45 jährige Seniorenbund-Zugehörigkeit ausgezeichnet werden.
2018 wird der Bezirksradwandertag von der Seniorenbund Ortsgruppe Vöcklamarkt-Pfaffing am 10. Aug. 2018 durchgeführt, berichtet Obfrau-Stv. Zieher Herbert. Zwei Fahrtrouten stehen zur Auswahl. Von Vöcklamarkt (Gasthaus Fellner) über Fornach, die Flucht (hier wird eine Labstelle eingerichtet), Frankenburg, Zipf wieder zurück nach Vöcklamarkt. Auch eine kürzere Strecke über Fornach, Forsterreith, Schweiber, Kienleiten nach Vöcklamarkt steht zur Verfügung.
Wenige Restplätze sind noch für Ausflüge und Reisen vorhanden, berichtete Reisereferent RR Franz Eitzinger. Bei Interesse wird um rasche Anmeldung im Gasthaus Rauchenschwandner gebeten. Die Wanderwoche, die nach Kärnten in
die Nockberge führt, ist bereits restlos ausgebucht.

Abschließend hielt der Landesobmann-Stellvertreter, Bezirksomann von Grieskirchen Herr Johann Feizlmayr ein interessantes und informatives Referat über den Seniorenbund.
Auch die Jubilare des 1. Quartals 2018 wurden bei einer Geburtstagsfeier wieder geehrt und zu einem Essen eingeladen (siehe Bild).


Theresia Maier
Seniorenbund Obfrau

Vielfältiges Kulturangebot in Vöcklamarkt

Auch heuer dürfen wir uns wieder auf tolle Veranstaltungen in unserem Gemeindegebiet freuen.
Wie bereits in der letzten Ausgabe angekündigt, haben wir am 23. Mai um 20:00 ein Konzert von Ramsch und Rosen im Pfarrsaal.
Auf der Homepage des Quartetts beschreiben die Künstler ihre Musik als eine liebevolle Umarmung. Für Vöcklamarkt ist es auf jeden Fall eine liebevolle Umarmung, da die Vier ansonsten nur in großen Konzertsälen auftreten.
Bereits einen Tag nach dem Auftritt im Pfarrsaal spielen sie im Musikverein
in Wien, bevor es in den nächsten Monaten nach Berlin, Leipzig, usw. geht.
Besonders erfreulich ist, dass der Vöcklamarkter David Six seit mehreren Monaten Teil dieses außergewöhnlichen Quartetts ist.
Er ist als Pianist gemeinsam mit Lukas Kranzelbinder zu dem einstigen Duo dazu gestoßen.

Im Sommer startet dann bereits zum dritten Mal die Serie der Pavillonkonzerte. Nachdem wir letztes Jahr, bedingt durch die Kindergartenrenovierung, vor das Gemeindeamt ausweichen mussten, steht uns heuer wieder der idyllische Pavillon zur
Verfügung.
Das erste von voraussichtlich fünf Konzerten wird heuer bereits am 29. Juni stattfinden. Danach geht es ohne Pause jeden Freitag bis zum 27. Juli weiter.
Die Termine sind im Jahr 2018 bewusst ein paar Wochen früher geplant, da wir dadurch hoffentlich öfters Wetterglück haben und nicht so vielen guten Künstlern absagen müssen.

Wir als Kulturausschuss freuen uns auf viele Gäste bei unseren Veranstaltungen in den nächsten Monaten.


Johannes Zieher, MSc
Obmann Kulturausschuss

Einen erfolgreichen Start und alles Gute, Fr. Dr. Konstantin

Der Anfang ist gemacht und unsere neue Zahnärztin, Fr. Dr. Kira Konstantin hat alle Hände“ voll zu tun. In der ehemaligen Fleischhauerei Bachinger vormals Albert, ist sie nun mit ihrem Team in der Vöcklastraße 7, seit Anfang April tätig. Gleich am ersten Tag der Anmeldemöglichkeit im März, quoll das Telefon förmlich über. Termin um Termin wurde vergeben, und dies zeigt den schon so notwendigen zahnärztlichen Bedarf im Ort und den Umgebungsgemeinden an.

Wir alle heißen Fr. Dr. Konstantin samt Team in Vöcklamarkt herzlich willkommen, wünschen Ihnen frohe Schaffenskraft und alles Gute für die Zukunft!


Marita Achleitner
Vizebürgermeisterin

Straßenkreuzung Wiener Bundesstraße 1 – Frankenburger Landesstraße im Bereich Fa. Bum = BUM – Kreuzung

Die „Krankengeschichte“ des schon seit Jahrzehnten schwellenden Problems dieses Straßenverkehrsabschnittes im Bereich der Hauptzufahrt in unseren Ort füllt schon eine große Anzahl an Aktenordner! Durch die ständig steigende Verkehrszunahme ist die Kreuzung in der derzeitigen Ausführung mehr als verbesserungsnotwendig!
Die geplante Betriebserweiterung von Hinke Tankbau GmbH. zwingt nun die Entscheidungsträger zum unbedingten raschen Handeln.
Leider ist uns von Seiten verantwortlicher Stelle (OÖ Landesstraßenverwaltung) nicht zuletzt bei der Informationsveranstaltung am 27.2.2018 im GH Fellner mitgeteilt worden, dass der von uns gewünschte Kreisverkehr nicht gebaut wird. Dabei ist uns deutlich mitgeteilt worden, dass keine 5-astigen Kreisverkehre mehr gebaut werden und nicht zuletzt sind die eklatant höheren Kosten im Vergleich zur vorgesehenen Ampellösung ein unüberwindliches Hindernis!

Somit wird sich der Gemeinderat demnächst mit der raschen Inangriffnahme der weiteren Schritte befassen müssen!
Im Zuge der geplanten Installierung einer sensorgesteuerten Lichtzeichenanlage = Ampelkreuzung ist auch die Absiedelung des Straßenmeistereistützpunktes Vöcklamarkt in Angriff zu nehmen.


GR Hubert Asamer
Fraktionsobfrau – Stellvertr.

Gemeinde kauft 3 Liegenschaften im Ortszentrum

Bereits im Jahre 2011 beschäftigte sich unser Ortsplaner Dr. Christoph Hauser in seiner Studie „Innovationsachse Vöcklamarkt“ mit den zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten unseres Ortszentrums. Im Projekt „Innovationsachse Vöcklamarkt“ untersuchte er die Entwicklungsmöglichkeit der Achse „Dullinger-Kreuzung-Haupt-straße-Lehrstraße bis zur Kreuzung Pfaffingerstraße“. Ein wesentlicher Problembereich dieser zukünftigen „Zentralachse“ ist die Verkehrssituation bei der ehemaligen Apotheke bzw. dem Stüger Haus. Dies war für
mich der Grund, die zum Verkauf stehende Alte Apotheke in „die richtigen Hände“ zu lenken, was mit dem Kauf durch die Pesendorfer & Köpl Liegenschaftsverwaltung GmbH. schließlich erreicht wurde. Für eine städtebauliche Weiterentwicklung des Ortszentrums boten aber auch die Liegenschaften Stüger und Gruber eine große Chance.


Bereits in der Ortsplanerstudie weist Dr. Hauser darauf hin, dass die Situierung eines zukünftigen Gemeindezentrums anstelle der „alten Apotheke“ ein zentrales Leitprojekt für die Etablierung der „Innovationsachse Vöcklamarkt“ darstellen würde.
Nach langwierigen und intensiven Verhandlungen mit den Grundeigentümern waren jetzt alle 3 Objekte verfügbar, und wurde mein Antrag zum Kauf aller 3 Liegenschaften im Gemeinderat mit größtmöglicher Zustimmung zu einem Gesamtpreis von € 703.000,- angekauft.

Zwischenzeitlich fanden zum Thema „Gemeindeamt NEU“ Planungsteam-Besprechungen statt. Dabei bildete sich bei den Mitgliedern die Meinung, dass der Standort „Lehrstraße/Marktstraße/Dr.-Scheiber-Straße“ für die Anforderungen eines
zukünftigen Gemeindeamts der Sinnvollste und Zukunftsträchtigste sei.
Außerdem eröffnen die angekauften Grundflächen neben der Errichtung eines neuen Amtshauses weitere innovative raumplanerische Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Diese auszuloten werden nun die nächsten Schritte im Planungsteam sein.

ÖVP Sandkastenaktion 2018

Der Sandkasten ist leer! Wir füllen ihn kostenlos auf!
Alle Sandkistenbesitzer kennen das Phänomen der „Umverteilung“ zwischen Sandkiste und deren Umland.
Um diesem entgegenzuwirken, liefern wir rechtzeitig zur Eröffnung der „Sandkastensaison“ auch in diesem Jahr wieder frischen Spielsand für
unsere Kleinen.


Neuer Spielsand kommt!
Mit Schaufeln und Schiebetruhen ausgestattet kommen die ÖVP-Gemeinderäte und Mitglieder der ÖVP-Fraktion bei allen Interessierten vorbei.
Der spezielle Spielsand (wird auch in Kindergärten vorgeschrieben) hält unliebsames Getier fern – somit steht dem Graben, Schaufeln und Burgenbau nichts mehr im Weg!


Anmeldung bitte unter der Tel. Nr. 0664 2009 400 oder per Mail bgm.six@voecklamarkt.ooe.gv.at

Anmeldung um Zustellung von kostenlosem Spielsand – bis Mittwoch, 18. April 2018
Zustellung des Spielsandes – Samstag, 28. April 2018 in den Nachmittagsstunden.

Anschluss an Deutschland & Einladung zur Erinnerung

Auch in diesen Tagen gedenken wir wieder einer besonderen Zeit, des „Anschlusses“ an Deutschland vor 80 Jahren. Sehr viele von uns stehen heute diesem Gedenken mit zwiespältigen Gefühlen gegenüber. Mit der Hochachtung vor den Opfern des Krieges, verbindet sich der Wunsch nicht mehr an geschlossenen Wunden zu rühren.
Sehen wir unsere Gedenkstätten und unser Gedenken mit doppelter Aussagekraft. Zum einen als Erinnerung an die vielen Opfer und des großen Leids in dieser Zeit.

Zum anderen als festes Zeichen einer Botschaft für die Zukunft, bzw. an die nachfolgenden Generationen.

Sind wir froh darüber, dass wir alljährlich der fürchterlichen Ereignisse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den beiden Weltkriegen und des „Tausendjährigen Reiches“ gedenken, und aus dem krankhaften Gedankengut der NS-Zeit unsere Schlüsse ziehen können.


Ich darf in diesem Zusammenhang auch auf die am 4. Mai um 18:00 Uhr beim Denkmal in Zipf stattfindende Befreiungsfeier hinweisen. Die jährliche Botschaft daraus: Tun wir alles, um den Frieden zu erhalten. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Vielen Dank für Ihren Messebesuch!

Die Gewerbemesse der Vöcklamarkter Wirtschaft 2018 ist Geschichte, ich möchte mich dennoch nochmals bei den Ausstellern, dem Vorstand des Wirtschaftsvereins, vor allem bei Obfrau Claudia Grininger-Gramberger und Herrn Werner Mayr für die ausgezeichnete Vorbereitung und Abwicklung der Messe bedanken.
Genauso möchte ich mich bei allen Besuchern auf den Messeständen für ihr Kommen bedanken. Erst durch Ihr Kommen wurde die Ausstellung ein so großartiger Erfolg.
Ich hoffe, auch für Sie alle war die Ausstellung genauso interessant und informativ wie für mich und auch Sie konnten sich von der Vitalität und Professionalität unserer Gewerbetreibenden überzeugen.
Wieder einmal hat sich gezeigt, dass der persönliche Kontakt die beste Basis für eine gute Zusammenarbeit ist.
In diesem Sinne wünsche ich allen Gemeindebürgern und Gewerbetreibenden unserer Gemeinde einen guten Start in den Frühling.
Euer WB-Obmann
Gerald Lohninger

Seit Schulbeginn 2017 „Schulische Nachmittagsbetreuung“ in der NMS Vöcklamarkt

Auch in unserer Gemeinde gibt es immer mehr Familien mit schulpflichtigen Kindern, in denen beide Elternteile berufstätig sind. Wenn dann auch keine Großeltern zur Verfügung stehen, fehlt schulpflichtigen Kindern oftmals ein Ansprechpartner. Ein solcher wäre nicht nur für die geforderten Hausaufgaben, sondern auch für die generelle Beaufsichtigung und das soziale Lernen des Kindes von großer Bedeutung.
Aus diesem Grund haben wir in der Gemeinde bereits im vergangenen Jahr mit den Vorbereitungsarbeiten für die „Schulische Nachmittagsbetreuung“ begonnen. Die Organisation und Finanzierung der Nachmittagsbetreuung war mit Herbst 2016 abgeschlossen, jedoch fehlte es an der nötigen Teilnehmerzahl, um den Gruppenstart zu beginnen. Dieses Jahr klappte es, wir haben mittlerweile 30 Schüler aus der NMS an ihren freien Nachmittagen „unter unseren Fittichen“. Die teilnehmenden Schüler werden mit frisch gekochtem Essen aus unserer Küche versorgt, der Nachmittag gliedert sich dann in einen Schulischen- (Erledigung der Hausaufgaben) und einen
Freizeitteil. Betreut werden sie von den hauseigenen Lehrern, die die individuellen Stärken und Schwächen der Kinder kennen.
Die große Teilnehmerzahl sowie die vielen positiven Rückmeldungen von Eltern und Lehrern zeigen die Attraktivität, aber auch die Notwendigkeit dieses neuen Angebots.
Josef Six
Bürgermeister

Aufgaben in neuen Händen

Liebe VöcklamarkterInnen!

Nach nun mehr sechs Jahren als Wirtschaftsbundobfrau und vier Jahren als Fraktionsobfrau der ÖVP Vöcklamarkt ist es mir aus beruflichen Gründen leider nicht mehr möglich, diese Tätigkeiten weiter auszuführen. Mein Gemeinderatsmandat werde ich aber auch in Zukunft ausüben, um meine Fraktionskollegen weiter in allen Belangen zu unterstützen.
Die Leitung der Fraktion wird mit Jänner 2018 Hubert Asamer übernehmen, dem ich für seine zukünftige Aufgabe alles Gute wünsche! Die Fraktion in seine Hände zu geben freut mich sehr, weil für Hubert, wie auch für mich, ein gemeinsamer Weg das Ziel ist!
Den Wirtschaftsbund wird mit Dezember 2017 mein Stellvertreter Gerald Lohninger übernehmen. Gerald wird in meinem Sinne bestrebt sein Vöcklamarkt als attraktiven Gewerbestandort zu festigen und weiter auszubauen! Auch ihm wünsche ich für
seine zukünftige Aufgabe alles Gute!
Herzlich bedanken möchte ich mich bei meinem Wirtschaftsbund Team und den Fraktionskollegen für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit! Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, ich werde die Arbeit mit euch vermissen!
In diesem Sinne wünschen wir  ein frohes gesundes neues Jahr!
Susanne Scheinecker
Gerald Lohninger